About

Mein Name ist Mirei und ich bin Fan von Sailor Moon seit 1997. Im Zuge meines Fanatismus entstand im Jahr 2006 Serenitatis, mein geliebtes Meer der Heiterkeit... weiterlesen »

Moonflash

20.02.21 Fünfzehn Jahre Heiterkeit liegen hinter uns und noch viele weitere vor uns. In dieser Zeit wurde Serenitatis größer und größer und wird niemals versiegen... weiterlesen »

Crystal News

07.02.21 Am 08. Januar lief der erste Teil des zweiteiligen Kinofilms Sailor Moon Eternal in Japan. Der zweite Teil wird in wenigen Tagen, und zwar am 11. Februar... weiterlesen »

Artbooks

Volume 5

Auf dem letzten Band der original Bilderkollektion ist nur Sailor Moon abgebildet. Für den Hintergrund entschied ich mich für ein starkes blau. Die gelben Blumen um Sailor Moon sind Cymbidium-Orchideen, welche im Manga Band 18 erscheinen. Sind sie nicht großartig? Eine dieser Blumen wurde nach Sailor Moon benannt. An dem Tag als die letzte Staffel veröffentlicht wurde bekam ich diese Blumen von Tomari-sama, dem Toei Leiter für Animationen, und ich war so glücklich darüber, dass ich sie in dieses Bild mit einbaute. [Dieses Bild wurde im dt. Art Edition nicht kommentiert.]
Die Cymbidium-Sorte "Glückliche Sailor Moon" ist auch auf dem Titelbild zu sehen. Die Blumen erscheinen hier noch einmal, weil ich sie unbedingt wieder malen wollte. Dieses Bild zeigt die glückliche Bunny und Mamoru beim Hochzeitskuss, umrahmt von Sailor Moon-Blumen. Im Innersten meines Herzens ist das für mich die letzte Szene von Sailor Moon.
Bei dem letzten Titelblatt der Zeitschrift Nakayoshi habe ich mich für das Motiv "Hochzeit" entschieden. Alle Figuren sind glücklich in ihren Hochzeitskleidern. ♥ Obwohl ich leider nicht so viel Zeit gehabt habe für dieses Bild, hat es mir doch großen Spaß gemacht, aus einem Berg von Büchern über Hochzeitskleidung für jeden Charakter das passende Gewand auszuwählen. ♥ Mein Traum ist es, auch so eine schöne Braut zu werden. ♥ Mein lieber zukünftiger Mann! ♥ Lass mich bitte möglichst bald so ein schönes Hochzeitskleid anziehen! ♥
♥ Schon seit langer Zeit hatte ich die Absicht, ein Bild zu malen, in dem alle Mädchen Kimonos tragen; endlich habe ich es geschafft! Aber obwohl es viel Spaß machte, war es sehr anstrengend! Nur ein Mädchen im Kimono zu malen ist schon hart, und hier waren es elf! Die rosa Blumen im Hintergrund wurden von meiner Sekretärin Yurika ausgeschnitten, was für sie sehr anstrengend gewesen sein muss. Jedes Mal, wenn sie eine Blume ausgeschnitten hatte, habe ich ihre Seufzer gehört... Liebe Yurika! Vielen Dank für deine Mühe! ♥
Ich denke, dass ich mich richtig entschieden habe, die Umrisse der Figuren hier mit hellblauer Tinte zu malen, um eine frische Atmosphäre zu vermitteln. Der Hintergrund soll klassisch sein. Ich weiß, dass dies kein typisches Sailor Moon-Bild ist: ich habe es nach meiner persönlichen Neigung gemalt. ♥ Die Posen und Blicke aller elf Mädchen gefallen mir. Als ich den Entwurf dieses Bildes zuerst koloriert habe, waren die Haare und Kleider aller Mädchen, die Blumen und der Hintergrund, also alles, total gelb!
Es stand für mich schon länger fest, dass die Umschlagseite meines Settei-Artbooks gelb sein sollte. ♥ Dieses Bild habe ich als letztes für das Artbook V geschaffen. Weil ich nach langer Zeit wieder alle Kriegerinnen malte, war ich angespannt. Alle Artbooks sind für mich Erinnerungsstücke meines Lebens, mit vielen denkwürdigen Bildern – obwohl ich mich für das Settei-Artbook schäme. Habt ihr es schon gesehen?
Seitdem ich die Sailor Moon-Serie zeichne, wollte ich ein Bild mit so einer Struktur gestalten. Ich finde es aber nicht so eindrucksvoll, weil es zehn Mädchen gibt. Das ist einfach zu viel. Das Bild erscheint mir merkwürdig; vermutlich, weil ich es nicht so gewohnt bin, die Kriegerinnen – außer Sailor Moon – so in Farbe zu sehen.
Jetzt ist das Bild für mich voller Erinnerungen. Während ich es malte, faste ich den Entschluss, alle farbigen Bilder des fünften Teils der Sailor Moon-Serie in coolen Farbtönen zu malen. Auch der Inhalt des fünften Teils wurde cool. Meine lieben Fans, es tut mir Leid. Aber der fünfte Teil gefällt mir, weil ich glaube, dass ich von allen Teilen dort an ehesten so malen konnte, wie ich es wirklich wollte.
Ursprünglich war das Bild für eine Doppelseite geplant, aber ich habe es dann kurzerhand für eine Einzelseite neu entworfen. Das war in meiner schwierigsten Zeit, 1996, als ich wirklich nicht arbeiten wollte. Damals hatte ich sehr viele Probleme, nicht nur mit meiner Arbeit, sondern auch in meinem Privatleben. Jetzt ist das alles vorbei und ich kann mich gar nicht mehr genau erinnern, womit ich mich herumgequält hatte. (Hahaha!) Ich wollte Sailor Cosmos auch unbedingt im Zeichentrickfilm sehen.
In diesem Bild habe ich die Gestalt von Eternal Sailor Moon und Sailor Cosmos kombiniert. Die Umrisse sind mit dunkelvioletter Tinte gezeichnet, aber diese Farbe erschien pink, als das Bild in der Zeitschrift Nakayoshi veröffentlicht wurde, und das Papier sah sehr weich aus. Zuerst hatte ich Spitzendeckpapier auf Karton geklebt, darüber dann Pauspapier, auf dem ich dieses Bild malte. Ich freue mich darauf, wie die Farbe in diesem Artbook gedruckt wird.
Es gab ein Foto mit einer nackten Frau in einer amerikanischen Männerzeitschrift, die so posierte wie auf diesem Bild. Als ich das Foto sah, fand ich es cool ♥ und habe diese Pose nachgemalt. Tut mir Leid, es ist ein Bild nach meinem Geschmack. ♥ Das Gesicht sieht anders aus, aber diese Sailor Moon gefällt mir sehr. ♥
Obwohl ich dieses Bild mit einem weißen Image gemalt habe, wurde es auf der Umschlagseite von Nakayoshi mit einem pinkfarbenen Hintergrund veröffentlicht. Ich war erschrocken und schwer schockiert. Es ist für mich sehr hart und traurig, wenn ohne meine Zustimmung beim Drucken Farben hinzugefügt oder geändert werden; obgleich ich solche schrecklichen Erfahrungen schon mehrmals gemacht habe. Aber ich freue mich schon sehr darauf, dass der Hintergrund in diesem Artbook in der ursprünglichen Farbe Weiß erscheinen wird.
Eigentlich war das Bild nicht farbig; die Zeitschrift Nakayoshi verwendete es für ein Werbegeschenk, einen roten Rucksack, der sehr süß aussah. ♥ Weil mir das gut gefallen hat, habe ich das Bild koloriert.
So eine Szene gab es in der Werbung für den Kinofilm Mission Impossible, in dem ein in der Luft hängender Tom Cruise einen Computer benutzt. Als ich die Filmwerbung sah, habe ich mich entschlossen, Sailor Moon in der Pose von Tom Cruise zu malen, weil ich damals keine andere Idee hatte. So entstand dieses Bild. Ich habe mich gefreut, nach langer Zeit wieder eine Nachtansicht zu malen. ♥ Meine Freunde sagen, das sei Usagi ohne Unterhöschen. (Hahaha!)
Mein Redakteur Osabu behauptet seit langem, die Pose der Figur in diesem Bild sei komisch. Aber mir gefällt das Bild. Ich mag auch, dass Sailor Moon schöne Augen macht, obwohl das für sie nicht typisch ist, und dass sie barfüßig ist.
Ich glaube, dass dieses Bild eher kalt als cool wurde. Als ich es entwarf, dachte ich nicht, dass es so kalt wirken könnte. Ich hasse es, Umrisse mit Tinte zu zeichnen, ♥ weil die Bilder dann so kalt aussehen. Ich möchte lieber mit Bleistift zeichnen, weil meine Bilder dadurch weich und weiblich aussehen können. Aber mit Bleistift gestaltete Bilder können nicht schön gedruckt werden. Seufz!
Während ich den fünften Teil gestaltete, wollte ich möglichst viel Bilder malen, auf denen nur Sailor Moon groß und deutlich zu sehen ist. Nur eine Figur zu malen, ist sehr leicht. ♥ (Hahaha!) Weil bis dahin die Bilder nur in coolen Farben gemalt wurden, habe ich hier wahrscheinlich als Ausgleich diese Farbtöne gewählt. Damals war ich begeistert von Schmuck in Kreuzform. Das Bild gefällt mir.
Als ich dieses Bild malen musste, hatte ich überhaupt keine Zeit und Kraft. Ich nahm daher ein unvollendet gebliebenes älteres Bild, klebte Glasperlen und farbige Fotokopien hinein, um den Rand zu verkleinern, und gab es meinen Redakteur Osabu. Es war ein Lückenbüßer, für den ich weder zeit noch Liebe aufgebracht habe.
Usagis Kleid ist das Hochzeitskleid, das die Angestellte Ohno-chan ♥ bei ihrer heirat getragen hat. Während der Zeichentrickfilm Sailor Moon gesendet wurde, hatte Ohno-chan an uns ledige Frauen Verrat begangen und geheiratet. Als glückliche Ehefrau hat sie sich von der Arbeit zurückgezogen. Aber weil sie sich total dafür aufgerieben hatte, viele Sailor Moon-Produkte herzustellen, verzeihe ich ihr gerne ihren Verrat. ♥ Ich wünsche ihr viel Glück. ♥
Hier ist ein erster Entwurf von den Three Lights, die ich gestaltete, als ich über den fünften Teil nachdachte. Damals waren die drei Figuren kurzhaarig wie auf diesem Bild. Aber die Spielzeugfirma Bandai hat mich gebeten, sie unbedingt langhaariger zu malen als auf diesem Bild. Ich habe gehört, dass es für die Firma schwierig ist, Puppen von kurzhaarigen Charakteren zu verkaufen. Weil ich auch Puppen sehr mag, habe ich allen einen Pferdeschwanz hinzugefügt.
Bei diesem Bild kann man sofort erkennen, für welche Designer-Marke ich mich damals begeistert habe. ♥ Nennen wir sie "G". ♥ (Hahaha!) Hätte ich noch mehr Seiten zur Verfügung gehabt, hätte ich mehr Szenen gemalt, in denen die drei Mädchen in unterschiedlichen Kleidern singen.
Dieses Bild zeigt die Star Lights und Kakyuu, die bei den Nakayoshi-Lesern nicht besonders beliebt waren. (Hahaha!) Ich wollte Kakyuu als Sailor Kriegerin unbedingt auch im Zeichentrickfilm sehen. Es ist sehr seltsam, dass die Toei-Filmfirma niemals Kakyuu als Sailor Kriegerin hat auftreten lassen. Warum?
Die Sailor Star Lights habe ich als Nebenfiguren gemalt. Es hat mich sehr überrascht, dass sie im Film Hauptrollen bekamen! Außerdem war ich schockiert, dass sie vor der Verwandlung männlich (!?) sind, obwohl sie Sailor Kriegerinnen sind.
Weil ich eine Kriegerin, die eine Rivalin von Sailor Moon werden kann, auftreten lassen wollte, habe ich Galaxia geschaffen. Es ist wirklich sehr harte Arbeit, Galaxia zu malen. (Ich habe oft vergessen, mehrere Teile ihres Kleides zu zeichnen.) Allen meinen lieben Mitarbeiterinnen, die ständig diese kleinen Teile malen mussten, danke ich herzlich für ihre große Mühen. ♥
Als ich an diesem Bild arbeitete, war ich angespannt, weil ich nach langer Zeit Sailor Moon wieder so groß malte. Das Bild gefällt mir. Zu Beginn der Arbeit habe ich die Handlung des fünften Teils und auch das Titellied des Zeichentrickfilms, Sailor Star Song, entwickelt. Als ich die Musik des Titelliedes erhalten habe, hat sie mir sofort gefallen und ich habe mich darauf konzentriert, den Text dazu zu schreiben. Mit dem Ergebnis war ich dann auch zufrieden.
Ich wollte in diesem Bild zwei gegensätzliche Charaktere darstellen. Der Hintergrund zeigt das Abbild des schwarzen Weltraums.
Hier sind zwei Figuren, die leider nicht im Zeichentrickfilm auftreten konnten. Aber die beiden gefallen Osabu und auch mir. Ich mag besonders ihre Frisuren und ihre Kleidung. ♥ Osabu mag Sailor Lethe. Mir scheint, dass Osabu eine Schwäche für starke Frauen hat.
Es war eine wunderbare Überraschung für mich, dass Chibi-Chibi so beliebt ist. Ihre Frisur gefällt mir sehr. ♥ Im Sommer 1997 wird Chibi-Chibi endlich im Sailor Moon-Musical auftreten! Jetzt sehe ich Pora und Chibi-Chibis sieht wirklich echt aus und ist unheimlich süß. ♥ (Vielen Dank, Mao-chan. ♥ ♥) Ich freue mich darauf. ♥ ♥
Chibi-Chibis Stimme im Zeichentrickfilm ist die Stimme von der Schauspielerin Kotono Mitsuishi, die auch Sailor Moon spricht. Eigentlich wollte ich Chibi-Chibi etwas energischer und verrückter spielen lassen, als es Kotono Mitsuishi ausdrückt. Das finde ich etwas schade. Ich habe ein bisschen fantasiert, wie es wäre, wenn man in zehn oder zwanzig Jahren einen Film mit Chibi-Chibi in der Hauptrolle produzieren würde... Oh je... das muss schwierig sein. Weil diese Figur so ungewöhnlich ist, möchte ich den Plan gleich wieder fallen lassen. Es ist schon schwierig genug, nur darüber zu fantasieren.
Ich habe alle kleinen Bilder, die auf der zweiten Umschlagseite veröffentlicht wurden, hier gesammelt. Weil alle Bilder voller Erinnerungen stecken, schäme ich mich irgendwie. Die Zeit, in der ich Sailor Moon und Tuxedo Mask gemalt habe, war eine glückliche Zeit, weil ich damals noch nichts geträumt oder geplant hatte von den drei Kriegerinnen des äußeren Sonnensystems oder Chibi-Chibi oder Cosmos... usw. (Hahaha!)
Dieses doppelseitige Bild, das folgende Bild mit dem Sailor Quartett & Saturn & Chibi-Chibi sowie das letzte Bil von Artbook IV habe ich gleichzeitig gemalt, als ich den fünften Teil geplant habe. Zuerst habe ich beabsichtigt, dieses Bild im Settei-Artbook zu veröffentlichen, dann habe ich mich aber entschieden, es in diesem Artbook zu bringen. (Fortsetzung folgt beim nächsten Bild.)
(Fortsetzung vom vorherigen Bild) Ich habe erwartet, dass dieses Kostüm auch im Anime zu sehen sein würde. Warum hat die Filmfirma Toei es nicht gezeigt? Ich vermute, dass sie sich nach reiflicher Überlegung mit guten Gründen dagegen entschieden haben (wie üblich)... Aber ich finde es einfach schade.
Als ich dieses farbige Bild malte, plante ich, Sailor Saturn und Chibi Moon zu einem Team zu machen und das Sailor Quartett den beiden helfen zu lassen. Wenn möglich möchte ich irgendwann einmal einen Manga mit diesen sechs Mädchen malen, obwohl ich weiß, dass der Inhalt des Mangas völlig verrückt sein muss, weil diese sechs Mädchen völlig verrückt sind. ♥
Weil ich im Comic nicht so oft solche Bilder malen konnte, in denen die Figuren private Kleider tragen, habe ich dieses Bild extra für den Kalender 1997 gemalt. Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich viel mehr von diesen Bildern im Stil der Beilagen gestalten können. Regenbilder zu malen macht mich besonders glücklich. ♥
Dieses Bild zeigt alle Figuren in Schuluniformen. ♥ Als ich Setsuna mit weißem Kittel im Sailor Moon-Musical sah, war ich sofort davon begeistert. Obwohl ich auch von Setsuna in Netzstrümpfen begeistert war, ist Setsuna für mich im weißen Kittel am schönsten. ♥
Hier präsentiere ich noch ein Bild, das wie eine Beilage aussieht. Es gefällt mir, denn es wirk richtig entspannend. Ich wollte die beiden Mädchen viel öfter so wie hier darstellen.
Obwohl ich mich entschieden habe, möglichst viele coole Bilder zu produzieren, will ich manchmal auch solche Bilder wie dies hier malen, weil ich eine Zeichnerin von Mädchen-Comics bin. Ich finde, das Bild ist wirklich typisch für die Zeitschrift Nakayoshi, nicht wahr? Das Kleid von usagi gefällt mir. ♥
Die Columbia (CD- und Schallplattenfirma) hat mir eine wunderbare Arbeit angeboten, die ich schon seit langem machen wollte: CD-Hüllen und eine prächtige CD-Box für Sailor Moon-CDs zu gestalten! Honchi-sama, ich bin Ihnen sehr dankbar! ♥ Doch obwohl dieses Bild zuerst als CD-Box veröffentlicht werden sollte, ist es vorher im Artbook erschienen. (Hahaha!) O nein! Ich hatte Pech mit der Arbeit an den CDs. (Schluchz!) Meine lieben Fans, ich möchte euch bitten, diese CD (inklusive der schönen Box) zu kaufen. ♥
Dies sollte das Titelbild der Zeitschrift Nakayoshi im August 1995 werden. Aber das Bild wurde nicht dafür verwendet und ist niemals veröffentlicht worden, weil mein Redakteur Osabu es mit der Begründung abgelehnt hat, dass ein Bild nur mit einem Jungen niemals akzeptabel sei. Meine Freundinnen fragen mich immer: "Warum liebt Usagi bloß diesen Kerl? " Oh, der arme Junge! Nur Usagi, Chibi-Usa und mein Chefredakteur lieben ihn.
Wenn man dieses Bild sieht, kann man sofort erkennen, für welche Designer-Marke ich mich damals begeistert habe. Ja, richtig! Das war die Marke, die hier nur durch das Initial "V" gekennzeichnet ist. (Hahaha!) Aber ich begeistere mich jetzt für andere Marken. Ich liebe jetzt die Kleidung von Anna Sui und Vivian Tam.
Im letzte Comic-Band von Sailor Moon habe ich viele solcher Szenen, in denen sich die beiden glücklich küssen. Ein Bild voller Sehnsucht. Früher, als ich ein junges Mädchen war, habe ich ähnliche farbige Bilder mit ähnlichen Motiven, Farbtönen und nächtlichen Hintergründen oft gemalt, wenn ich total verrückt nach einem Jungen war. Natürlich bin ich auch jetzt noch leidenschaftlich. Wenn auch nicht so sehr wie Usagi hier.
Dies ist die letzte Seite der Comic-Serie, ich habe das Bild kopiert und dann eingefärbt. Mit meinem Redakteur Osabu hatte ich vereinbart, dass wir damit Telefonkarten dekorieren, die wir unseren Mitarbeitern schenken. Aber Osabu hat zusätzliche Telefonkarten anfertigen lassen, um sie den Leserinnen und Lesern der Zeitschrift Nakayoshi zu schenken, ohne es mir zu sagen. Hat jemand von euch die Karte bekommen? Herzlichen Glückwunsch! ♥ Ein schönes Andenken! ♥ Bewahrt sie gut auf! ♥
Als diese Zeichnung in Nakayoshi erschien, wurde es sehr schnell getuscht und die Farben sahen ein wenig steif aus, also übermalte ich es erneut. Dieses Bild ist mir sehr teuer. Alle Sailor Moon Charaktere die hier zusehen sind, und all die vielen Waren in den Bücherläden von der Bilderkollektion Band 1 bis 5, zusammen mit all den Fanbriefen und Geschenken von den Fans, ist etwas, dass ich für immer in Erinnerung behalten werde. [Dieses Bild wurde im dt. Art Edition nicht veröffentlicht.]
Und hier ist das letzte Bild. Es war auf der Titelseite der Nakayoshi-Ausgabe, in der die letzte Folge von Sailor Moon veröffentlicht wurde. Wider Erwarten habe ich das Bild mit einer vorher nie erlebten Leichtigkeit gemalt. Aber ich weiß, dass dieses Bild mein ganzes Leben lang nicht vergessen werde. Ich widme es allen meinen Fans, ♥ die Sailor Moon lieben. ♥
Das ist das Bild für die Hüllen der 6-teiligen CD Box, die es bereits zu kaufen gibt. In der Box sind wirklich 6 CDs und die Idee war, dass wenn man alle zusammenlegt, eben dieses Poster aus der Bilderkollektion vor einem liegt. Aber es gibt viele verschiedene Möglichkeiten sich das Poster zusammenzustellen. An alle: Bitte kauft diese Box und überzeugt euch selbst, okay? [Dieses Bild wurde im dt. Art Edition nicht veröffentlicht.]
siehe oben


Naoko Takeuchis Kommentare sind den deutschen Art Edition Bänden entnommen. Dort wo angemerkt ist [Dieses Bild wurde im dt. Art Edition nicht kommentiert / veröffentlicht.] stammt der Text von Manga Style!

Navigation


Affiliates & Darlinks

Diese Webseite verwendet Cookies und keinen matschigen Reiskuchen - mehr erfährst du in der Datenschutzerklärung.
OK