Webmistress

Die Herrscherin vom Mare Serenitatis

  • zuletzt editiert am 01.02.2024
  • Mein Name ist Mirei Kaibatsuki, ich bin Fan von Sailor Moon seit 1997 und im Zuge meines Fanatismus entstand im Jahr 2006 Serenitatis, mein Meer der Heiterkeit - gewidmet den Geschichten der legendären Sailor Kriegerinnen und ihren heldenhaften Abenteuern. Mit den Jahren wurde das Meer immer größer, die Fülle an Informationen zu den vielen Teilbereichen des Kriegerinnen-im-hübschen-Matrosenkleid-Universums war mächtig, also kam ich auf die Idee alles aufzuteilen und so sind im Laufe der Zeit viele Subdomains entstanden (siehe ganz unten im Layout unter Mare Serenitatis). Ich habe auch zwei Fanlistings erstellt, eines zur 2. Staffel und eines zur 3. Staffel.
  • Wissenswertes

    Geburtstag: 17. März | Tag der Geburt: Samstag | Sternzeichen: Fische | Aszendent: Krebs | Element: Wasser | Herrschender Planet: Neptun | Mondzeichen: Waage | Blutgruppe: A | Lieblingsfarben: rosa, lila | Lieblingstier: Schmetterling | Lieblingsjahreszeit: Frühling | Persönlichkeitstyp: Advokat
  • Charaktereigenschaften anhand meines Namens

    Mutig, Idealistisch, Rücksichtsvoll, Empathisch, Introvertiert, Kreativ, Aufrichtig, Intuitiv, Bescheiden, Achtsam, Tagträumerisch, Selbstironisch, Unsicher, Kritigfähig, Individuell
  • Handschriftdeutung

    · Mirei ist eher bescheiden und zurückhaltend. Es reicht ihr, wenn sie NICHT im Mittelpunkt steht. · Sie ist etwas selbstkritisch und kommt auch ohne die Hilfe anderer ganz gut zurecht. · Mirei ist sinnlich, warmherzig, gemütlich, phantasievoll und oft etwas eigenbrödlerisch. · Im Großen und Ganzen wirkt sie gelassen bis uninteressiert, wenn sie aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht sie ihre Umwelt durch ihr überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten. · Mirei ist lebhaft und kontaktfreudig. Mit viel Verständnis für die Belange anderer. · Sie ist ein sehr gefühlsbestimmter Mensch. Oft werden Entscheidungen gefühlsmäßig gefällt, obwohl bei rein rationeller Überlegung eine andere Entscheidung die richtige wäre. · Mirei ist flexibel, anpassungsfähig und sehr agil. Ab und zu wirkt ihr dynamisches Auftreten etwas überstürzt und haltlos. · Sie besitzt einen schöpferischen Schwung. Originelle Ideen zu finden, fällt ihr leicht. · Mirei arbeitet sehr genau und zeichnet sich durch rationales, analytisches Denken aus. · Sie ist sehr stark um Gerechtigkeit bemüht und versucht stets, sich für andere einzusetzen. graphologies.de
  • Persönlichkeitsfarbe: grün

    Du bist in deinen Ansichten sehr geerdet. Du gehst den Dingen gerne auf den Grund, hasst Oberflächlichkeiten und hast dir einen Blick fürs Wesentliche bewahrt. Es gibt kaum etwas, das dir deine gute Laune verderben könnte, deinen optimistischen Blick kann nahezu nichts trüben. Klar, dass du daher auch die erste Anlaufstelle für deine Lieben bist, sollten sie einmal ein Problem haben und einen guten Rat oder einfach nur etwas Zuspruch brauchen. In deiner Familie oder in deinem Freundeskreis wirst du außerdem wegen deiner diplomatischen Art geschätzt. Du strebst stets nach Harmonie und schlichtest auch schon mal Streitigkeiten, wenn es sein muss. Deine Persönlichkeit hat daher die Farbe Grün. Schließlich steht Grün für Harmonie, Frieden und Verlässlichkeit. Welche Farbe hat deine Persönlichkeit?
  • Favoriten und Nicht-Favoriten im Sailor Moon Universum

    Mag ich Mag ich nicht
    Senshi: Moon, Merkur, Saturn Senshi: Venus ist im 90er Anime manchmal etwas nervig. XD
    Gegner: Galaxia, Nehelenia, Mistress 9, Eugeal Gegner: Rubeus, Esmeraude, Para Para
    Andere: Luna, Kakyuu, Sailor V Andere: Tuxedo Mask
    Staffel: 3. Staffel Staffel: 4. Staffel
    Opening Song: Moonlight Densetsu von DALI Opening Song: /
    Ending Song: Watashi-tachi ni Naritakute & "Rashiku" Ikimasho - ich bin kein Fan der 4. Staffel, aber die Ending Songs dieser Staffel mag ich am meisten. XD Ending Song: Ich muss gestehen, dass ich alle gerne höre, aber Heart Moving muss ich jetzt nicht so oft hören. XD
    Movie: Gefährliche Blumen Movie: Reise ins Land der Träume
    Special: Amis erste Liebe Special: Das geisterhafte Puppentheater
    Musical: Starlights! Ryuusei Densetsu! - 2003 Musical: Yume Senshi Ai Eien ni... - 1995
    Crystal: 3. Staffel - ich mag den Zeichenstil, nur die Frisuren von Hotaru und Haruka sind etwas seltsam. Crystal: 1. & 2. Staffel - ich bin kein großer Fan des Zeichenstils und der Animationen an sich.
    Crystal Opening: Moon Pride sowie New Moon ni Koishite von Momoiro Clover Z Crystal Opening: New Moon ni Koishite von Etsuko Yakushimaru
    Crystal Ending: Gekkou von Momoiro Clover Z und Otome no Susume von Misato Fukuen Crystal Ending: Eternal Eternity von Junko Minagawa und Sayaka Ohara
    Movie Opening: Moonlight Densetsu - Cosmos Movie Opening: /
    Movie Ending: Watashi-tachi ni Naritakute - Eternal Movie Ending: /

    Palace of Serenity

    Es war 2005, als ich den Palace entdeckte und mir gefiel die Website auf Anhieb total gut, also meldete ich mich an. Man konnte dort so viel machen, z.B. an Wettbewerben teilnehmen, Prüfungen machen, Trading Cards sammeln und tauschen, im Chat plaudern, es gab die interne Palace Zeitung und so weiter. Ich hatte gelegentlich am Contest teilgenommen, wo man ein Trading Card Set erstellen sollte - unter Vorgabe eines Themas. Nur mein Chaos-Set hatte es einst geschafft die PoSer zu überzeugen. XD Irgendwann fand Silion, dass es an der Zeit war etliche Sets zu überarbeiten und da bot ich mich an! ^_~ Es hatte mir so viel Freude bereitet, die Sets neu zu machen UND ich hatte auch zusätzliche Sets erschaffen, die dann online gingen. Ich wollte immer selber eine TCG-Website erstellen, aber das Script, welches ich benutzen wollte, funzte nicht richtig - zudem ist es leider auch noch immer in der BETA-Phase. Ich hatte auch 4 Layouts für den Palace erstellt, leider hatte ich davon nie einen Screenshot gemacht. *sniff* Nur die Header, also die Bilder im Design, habe ich noch - wenigstens was! XD Ich hatte an verschiedenen Text-WBs teilgenommen (es wurden Themen oder Wörter vorgegeben, die man einbauen musste) und ich glaube, dass meine Geschichte (eine Parodie) Wir schreiben das Jahr 2054 als Siegertext hervorging - aber so genau weiß ich es leider auch nicht mehr. XD Vielleicht war es auch mein Text Palace WG - Chaos in der Butterfly Residenz?! Ich kann mich einfach nicht mehr erinnern! =_= Ich habe im Palace of Serenity viele tolle Menschen kennengelernt, ich vermisse diese unbeschwerte Zeit so sehr und ich wünschte, ich hätte viel mehr Screenshots gemacht! Es ist so schade, dass der Palace offline gegangen ist. *sniff* Silion, wenn du das hier liest: Bitte hauche dem Palace wieder Leben ein! Auch, wenn du keine Zeit mehr für den Palace haben solltest. Warum sollte er nicht dennoch weiterhin existieren?! Ich melde mich gerne freiwillig als deine helfende Hand. ^_~

  • Wir schreiben das Jahr 2064 und der Palace of Serenity steht noch immer…

    Ich war gerade wach geworden und begab mich ins Badezimmer, der Blick in den Spiegel zeigte mir tiefe Augenränder. Seufzend nahm ich mein Gebiss aus dem Wasserglas und setzte es ein. Es war ein prachtvolles Gebiss, meine echten Zähne waren nie so weiß gewesen. Plötzlich klopfte es an meiner Tür, also ging ich hin um sie zu öffnen. Marly stand vor mir, um mich zum Unterricht abzuholen. Mirei, heute hast du nur sage und schreibe 5 Minuten bis zu Tür gebraucht. Das ist ein neuer Rekord. Ich lächelte sie hämisch an und antwortete: Tja, und das sogar ohne Krückstock. Sie kicherte und kam hinein. Nach 20 Minuten hatte ich es endlich geschafft mich anzuziehen und nun endlich konnten wir zum Unterricht gehen. An der Tür zum Chemielabor verabschiedeten wir uns, denn das war Marlys Fachgebiet, die Chemie eben. Ab und an ist es ihr schon gelungen einige Explosionen zu verursachen die dazu führten, dass die ganze Schule evakuiert werden musste. Ich frage mich warum sie überhaupt noch lehren darf, aber mir soll es nur recht sein. Ich bin eh lieber woanders als hier.

    Ich begab mich weiter den Flur entlang, keuchend gelangte ich endlich zu meiner Klasse. Mal wieder kicherten sie über mich, da mein Haar wie jeden Morgen zerzaust war. Ich sollte mir endlich mal eine Perücke zulegen, aber irgendwie vergaß ich immer eine zu kaufen. Ich setzte mich auf meinen gepolsterten Stuhl und schaute in die Runde, dabei versuchte ich mich zu erinnern, was ich den Kindern jetzt eigentlich beibringen wollte. Plötzlich, und ich weiß nicht warum, fragte ich mich, ob ich wirklich schon 80 Jahre alt wäre. Mir war nämlich so, als wäre ich erst gestern noch selbst eine Schülerin gewesen. Na ja, ich dachte mir nichts weiter bei, stand auf und ging zum Fenster. Die Sonne lachte mir ins faltige Gesicht und wieder kicherten die Kinder. Ich schüttelte mit dem Kopf und sagte ihnen einfach, sie sollen in ihren Büchern lesen. Als es endlich zur Pause läutete war ich wie immer die Erste, die das Klassenzimmer verließ. Ich war völlig außer Atem und lehnte mich gegen die Wand, die Kinder liefen an mir vorbei und ich war restlos glücklich, als sie aus meinem Sichtfeld waren.

    Nach einer Weile erreichte ich endlich den Zeichenraum, da ich Hirudo, die Kunstlehrerin, einen Besuch abstatten wollte. Ich hörte sie schon von weiten fluchen, anscheinend ist ihr mal wieder ein Bild nicht so recht geglückt. Ich betrat das Zimmer und bekam prompt einen Pinsel ins Gesicht geschmissen. Hirudo lachte, ich ebenfalls. Behutsam wischte sie mir mit ihrem weißen Taschentuch und etwas Spucke die Farbe weg. Warum fluchst du so? Fragte ich sie und sie zeigte mir ihr Bild. Ihr Bild sah aus wie das Ebenbild der Mona Lisa, nur das eben nicht die Mona Lisa zu sehen war sondern die Palace Direktorin Silion. Ich wusste noch immer nicht, was sie daran so aufregte und sie deutete auf die Augen: das eine war größer als das andere. Hiru-chan. Sagte ich in einer gar lieblichen Stimme. In ungefähr 2 Jahren werden Silions Augen wirklich so aussehen, also bleib ruhig. Nun, das war wohl nicht die Antwort, die sie sich erhofft hatte. Sie packte mich und schmiss mich auf ihre Gehhilfe, im Flur schmiss sie mich wieder runter und knallte die Tür hinter sich zu. Ich lag nun da in dem kalten und kargen Flur, hilflos und allem und jedem schutzlos ausgeliefert. Nach ca. 2 Stunden stand ich endlich wieder mit beiden Beinen auf dem Boden, erleichtert ging ich von dannen.

    Obwohl ich eigentlich im Klassenzimmer den Kindern etwas beibringen sollte, was auch immer es war, so trugen mich meine Beine in die Bibliothek. Die ehrenwerte Shikyo sah mich böse an, warum nur? Als ich auf Augenhöhe mit ihr war bat sie mich, nicht so laut zu keuchen, da dies hier immerhin ein Ort der Ruhe wäre. Ich zog eine Augenbraue nach oben, sie tat es mir gleich. Dann seufzte ich, für eine Debatte hatte ich heute einfach nicht die Kraft. Ich setzte mich an einen Tisch und Shikyo brachte mir eine Tasse Tee. Du weißt ja, ich meine es nicht so. Flüsterte sie und lächelte mich an. Ich war neidisch auf sie, ihre Falten waren nämlich nicht so stark ausgeprägt wie meine. Schon seit einer längeren Zeit denke ich über eine Botox Behandlung nach. Warum? Aurora ließ sich damit behandeln und ihr Gesicht sieht 20 Jahre jünger aus. Sie schrieb darüber einen exklusiven Artikel in der Palace Reports und irgendwie sehen seit dem die meisten Redakteure um einige Jahre jünger aus.

    Plötzlich vernahm ich einen Schmerz in meinem Oberarm, dann in dem Unterarm. Die Welt um mich herum wurde plötzlich grau, anscheinend holte mich nun der Palace Geist zu sich. Aufwachen! Hörte ich jemanden brüllen und auf einmal lag ich auf einer Wiese. Ja sag mal, was soll denn das?! Wir waren vor einer Stunde verabredet, um die Schüler- und Kriegerprüfungen durchzuschauen und du hast nichts besseres zu tun als zu schlafen?! Ich bin enttäuscht von dir! Verwirrt schaute ich in Cassidys Gesicht, sie sah so jung aus. Hektisch kramte ich in meiner Tasche rum, nach mir endlos vorkommenden Sekunden fand ich endlich meinen Handspiegel und schaute hinein. Welch Freude mich doch überkam, ich war jung und keine alte, runzlige Frau. Überglücklich umarmte ich Cassidy, diese war völlig perplex, also erzählte ich ihr von meinem Traum. Auf einmal verpasste sie mir eine Kopfnuss und ich fragte, wofür die war. Ich zitiere. Sprach Cassidy. Ich bin eh lieber woanders als hier. Damit meinte sie die Stelle in meinem Traum, wo ich sagte, dass ich lieber sonst wo wäre als im Palace of Serenity, was natürlich völlig absurd ist! Aber Cass, das war doch nur ein Traum. Ich kann doch nichts dafür, dass ich so was gesagt habe. Ich wollte gerade anfangen zu weinen, da schüttelte sie den Kopf, kneifte mich in den Oberarm und meinte Weiß ich doch, aber du hast mich versetzt. Die Kopfnuss war verdient. Ich seufzte und gab ihr Recht. Zusammen gingen wir nun der Schule entgegen, um das zu tun, was wir am besten können: Schüler mittels Stein-Schere-Papier durchfallen oder weiterkommen zu lassen. XD

  • Es war sechs Uhr morgens, Zeit zum aufstehen, doch Mirei schlummerte noch tief und fest. Im Gegensatz zu ihr saß Shikyo wenigstens schon vor ihrem PC, um ihrem Trading Card Game nachzugehen. Rey hingegen bereitete das Frühstück vor und Hiru ging ihr dabei mürrisch zur Hand, denn sie hatte nicht gut geschlafen und war daher sehr schlecht gelaunt.

    Die Zeit verging und Mirei lag noch immer in ihrem Bett, die anderen wollten nicht mehr länger warten, da sie großen Hunger hatten, also ging Hiru zu ihr, um sie zu wecken. Sie riss die Tür auf, ging einige Schritte, stolperte und fiel zu Boden. Es vergingen einige Sekunden, dann schnappte sie sich alles was sie zu fassen bekam, schleuderte es direkt auf Mirei zu und schrie Verdammt ey! Steh endlich auf! Wir haben Hunger und aufräumen könntest du ja auch mal wieder! Hiru war außer sich vor Wut und schnaufte ziemlich laut, ihre Hände waren zu Fäuste geballt und bereit zum Einsatz, wenn es denn nicht anders ginge. Mirei drehte sich um und gähnte, sie schaute auf und erblickte eine finstere Gestallt. Voller Panik warf sie ihr Kissen und anderes Zeug, was sich in ihrem Bett befand, auf diese und schrie Verschwinde, du Ungetüm! Die Gestalt fiel zu Boden und kein Schnaufen war mehr zu vernehmen. Mirei schob die Gardine beiseite und musste mit Entsetzen feststellen, dass sie soeben Hiru bombardiert hatte und knabberte panisch an ihren Fingernägeln. Sie rief nach ihr, aber Hiru antwortete nicht. Also stand Mirei auf und versuchte sich so leise wie möglich aus ihrem Zimmer zu schleichen. Doch plötzlich packte eine geschmeidige Hand nach ihrem Bein und hielt sie fest. Das wirst du mir büßen! Flüsterte Hiru, ließ los und stand auf. Beide blickten sich in die Augen, die eine bereit zu kämpfen, die andere bereit zu fliehen.

    Shikyo und Rey saßen am Küchentisch, peinlich berührt nippten sie an ihren Tassen, welche mit Tee gefüllt waren. Rey, was meinst du. Sollen wir schlichten? Rey wurde ganz blass und schüttelte den Kopf. Lieber nicht, die beiden sollen das unter sich ausmachen. Shikyo nickte und plötzlich wurde es laut, sehr laut. Mirei und Hiru prügelten sich mit Kissen und Kuscheltieren durch die gesamte Wohnung, Einrichtungsgegenstände flogen durch die Gegend, Blumen fielen auf den Boden und dann geschah es: Reys geliebte Konsole wurde in Mitleidenschaft gezogen und als ob sie es geahnt hätte, stand Rey nun im Wohnzimmer, bewaffnet mit allem was ihr entgegengeflogen kam, und stürzte sich in den Kampf. Nach einer halben Ewigkeit lagen die drei Mädchen erschöpft am Boden und röchelten vor sich hin. Shikyo gesellte sich dazu und setzte sich aufs Sofa, sie begutachtete ihre Freundinnen, aber keine schien großartig verletzt zu sein. Ihr seid doch irre. Seufzte sie und schaute sich um, überall herrschte das reinste Chaos, hier und da loderten auch noch kleine Flammen. Aber was sie dann sah, ließ das Blut in ihren Adern gefrieren. Die Tür zu ihrem Zimmer stand weit auf, dort hielt sich das Chaos zwar in Grenzen, aber ihr Computer-Bildschirm lag am Boden und Shikyo sah nur noch rot. Ihr verdammten Irren! Ihr habt meinen Bildschirm zerschmettert, dafür zerschmettere ich nun euch! Ein neuer und weitaus grausamer Kampf entbrannte und die Mädchen prügelten sich, mit allem was sie in die Finger bekommen konnten, erneut durch die gesamte Wohnung.

    Nach einigen Stunden kehrte Ruhe ein, auf dem Schlachtfeld waren viele Opfer zu beklagen, doch jede einzelne Kämpferin verspürte eine ungeheure Genugtuung und das war jeder die Sache wert gewesen.

    Die Klingel schelte und Mirei hinkte zur Tür, um diese zu öffnen. Silion stand ihr gegenüber, die Vermieterin, gerufen von den sich beklagenden Mietern. Mirei lächelte verschämt und Silion ging an ihr vorbei, die anderen Mädchen standen auf und schauten bedrückt zu Boden. Wer war das? Alle fingen an zu stottern und schilderten ihr die verrücktesten Geschichten, doch keiner einzigen schenkte sie glauben, bis Rey endlich mit der Sprache rausrückte. Wutentbrannt und voller Zorn jagte Silion die Mädchen durch die Wohnung, nicht fassend, wie vier erwachsene junge Frauen sich so aufführen konnten.

  • Grafiken, die ich für Layouts erstellt habe

    Screenshot meiner Burg - 2007

    Die letzten Versionen meiner Mirei in Zivil, als Senshi & Princess + meine Fairy Rory

    Shikyo hat Mirei lieb ♥

    Spielhalle

Was noch?!

Rechtschreib- sowie Grammatikfehler, Buchstabendreher, fehlende Kommas und Kommas an falscher Stelle (sicherlich auch fehlerhafte Codes) findet man hier und dort bestimmt auch. Ebenso ist die Einhaltung der korrekten Zeitformen nicht so mein Ding. XD Sollte sich also jemand eventuell als Korrekturleser anbieten wollen, so hätte ich nichts dagegen! ^_~

Planung / Ideensammlung

Gebärdensprache ILY Screenshots PGSM Spirituelles Stereotypen und all die Unterseiten, die immer noch offline sind, weil sie noch nicht überarbeitet wurden...

Mare Serenitatis

Sailor Moon Manga

Manga

Zuerst erschuf Takeuchi-sama Sailor V und daraufhin die legendäre Sailor Moon.
Erfahre mehr ›

Sera Myu - Sailor Moon Musical

Musical

Die Sailor Moon Musicals wurden erstmals 1993 aufgeführt, also vor genau 30 Jahren. Wow!
Erfahre mehr ›

Sailor Moon Live Action

PGSM

Pretty Guardian Sailor Moon - eine Serie mit echten Menschen und unechten Katzen.
Erfahre mehr ›

Sailor Moon Crystal

Crystal

Die Neuverfilmung der Mangabände der ehrenwerten Naoko Takeuchi.
Erfahre mehr ›

Sailor Moon Video Games

Video Games

In den 90er Jahren hatten Sailor Moon Videospiele moontastische Hochkonjunktur.
Erfahre mehr ›

Sailor Moon R Fanlisting

R Fanlisting

Bekennt eure Hingabe zur zweiten Staffel und meldet euch beim Sailor Moon R Fanlisting an.
Erfahre mehr ›

Sailor Moon S Fanlisting

S Fanlisting

Bekennt eure Hingabe zur dritten Staffel und meldet euch beim Sailor Moon S Fanlisting an.
Erfahre mehr ›

Game Center Crown

Game Center Crown

Im Spielcenter könnt ihr euch die Langeweile vertreiben und Spiele zocken.
Erfahre mehr ›