About

Mein Name ist Mirei Kaibatsuki und ich bin Fan von Sailor Moon seit 1997. Im Zuge meines Fanatismus entstand im Jahr 2006 Serenitatis, mein geliebtes Meer der Heiterkeit... weiterlesen

Moonflash

06.10.19 Die Vorbereitungen für die wundervolle Weihnachtsunterseite sind im vollen Gange und in diesem Jahr arbeite ich nicht allein an dem weihnachtlichen Bereich... weiterlesen

Crystal News

18.10.19 Das lange Warten hat endlich ein Ende: Sailor Moon Crystal wird bald im deutschen Free-TV laufen. Ab dem 02. November wird die Serie in Doppelfolge ausgestrahlt werden... weiterlesen

SuperS Specials

Das Sailor Moon SuperS Special ist eine 45-minütige Episode und beinhaltet 3 Mini-Episoden. Es wurde das erste Mal am 8. April 1995, kurz nach dem die SuperS Staffel begonnen hatte, ausgestrahlt und setzt in der Storyline dort an, wo Usagi und Chibiusa ihre neuen Verwandlungsbroschen von Pegasus erhalten haben. Das Special beinhaltet eine Folge in der Usagi im Mittelpunkt steht; eine originelle Story mit dem ersten Erscheinen von Sailor Uranus und Neptun in dieser Staffel (die ja dann auch - zusammen mit Pluto - im SuperS Movie zusehen sind) und eine Geschichte aus der Manga-Serie "Chibiusas Bildertagebuch". [Quelle: WikiMoon]

Elegante Metamorphose Die Rückkehr von Haruka & Michiru Chibiusas Abenteuer

Die Rückkehr von Haruka und Michiru - Das geisterhafte Puppentheater
Haruka, Michiru Futatabi! Bourei Ningyougeki

Die beiden Mädchen halten sich zurzeit in einem Hotel auf, wo sie merkwürdige Ereignisse untersuchen wollen aber Michiru muss die Sache allein in die Hand nehmen, denn Haruka ist krank. Allerdings hält diese das nicht ab, dem Zimmermädchen schöne Augen zu machen.^^ Der Dämon dieses Specials hat es auf Haruka abgesehen, doch er hat nicht mit Sailor Neptun gerechnet. Auch Uranus greift in das Geschehen ein und natürlich können die beiden den Dämon bezwingen. Sie ahnen, dass der Welt eine neue Bedrohung bevorsteht und wissen, dass die Inner Senshi das Böse bekämpfen werden (was ja dann auch in der SuperS Staffel der Fall ist).

Alles fängt damit an, dass der Puppenspieler sich mit seiner Puppe unterhält:

Puppe: Ich bin hungrig! Ich bin hungrig!
Puppenspieler: Dummkopf! Wir sind in der Gegenwart von anderen also brauchen wir bessere Manieren!
Puppe: Aber ich bin so hungrig!
Man hört einen Magen knurren.
Puppenspieler: Du hast Recht.
Puppe: Was meinst du? Das war Dein Magen!
Puppenspieler: Ich schätze du hast Recht. Ich habe auch hunger.
Puppe: Ich bin hungrig seit den letzten vergangenen hundert Jahren. Aber jetzt dauert es nicht mehr lange. Wir haben bald ein großartiges Festessen.
Puppenspieler: Das gefällt mir.
Michiru ist im Restaurant des Hotels. Sie schaut sich die Show des Puppenspielers an. Den Zuschauern gefällt es, sie sind höchst amüsiert. Nach einer Weile verlässt Michiru das Restaurant und begibt sich zurück in ihr Zimmer, wo Haruka mit Fieber im Bett liegt.
Zimmermädchen: Sie haben ein wenig geschwitzt und das Fieber ist gefallen. Das Abendessen wird Ihnen vom Zimmerservice gebracht.
Haruka: Ich hoffe, Sie bringen das Abendessen.
Zimmermädchen: (ist rot) Ja...
Haruka: Danke. Es ist schön von so einem hübschen Mädchen umsorgt zu werden.
Michiru: Danke, ich übernehme jetzt.
Zimmermädchen: (ist jetzt feuerrot) Jawohl Madame. Entschuldigen Sie mich.
Haruka: Du bist früh zurück.
Michiru: Du siehst schon viel besser aus.
Haruka: Ja, aber ich glaube, ich habe noch etwas Fieber. Konntest du was herausfinden?
Michiru: Ich spüre etwas Böses, aber...
Haruka: Es tut mir leid, dasa ich gerade jetzt krank bin. Ich mache dir so viel Ärger.
Michiru: Du machst mir keinen Ärger, so lange du im Bett bleibst.
Haruka: (lenkt schnell ab) Was ist das für ein Gefühl was du empfindest? Ich spüre nichts.
Michiru: Es ist anders als bei den Death Busters. Seit der letzten Sonnenfinsternis habe ich ein komisches Gefühl.
Haruka: Irgendetwas wird passieren. Was wird mit der Erde geschehen?
Puppe: Was für ein Held! Was für ein Held! Was für ein Held!
Währenddessen sind all die Leute im Restaurant ohnmächtig geworden. Das Zimmermädchen ist entsetzt.
Puppenspieler: Wie willst du eine feine Lady werden, wenn du so einen Krach machst?
Michiru ist auf dem Balkon und plötzlich steht das Zimmermädchen hinter ihr. Es ist vom Bösen besessen und greift Michiru an! Doch diese weiß sich gut zu wehren! Als das Zimmermädchen am Boden liegt, fällt Michiru dieses Zeichen auf ihrer Stin auf und sie fragt sich, was das wohl sein könnte.
Plötzlich hört sie Haruka schreien und verwandelt sich sofort. Haruka wird von dem Puppenspieler und seiner Puppe angegriffen. Haruka möchte sich verwandeln aber es ist aussichtslos. Sie entziehen ihr ihre Energie.

Sailor Neptun greift in das Geschehen ein.

Neptun: Besitzer dieser bösen Aura. Ich weiß nicht wer du bist, aber ich, Sailor Neptun, werde das hier nicht zu lassen.
Puppe: Das Mädchen will uns alles vermasseln.
Puppenspieler: Sie war nicht sehr hilfreich.
Neptun: Lasst Haruka gehen!
Puppenspieler: Das ist nicht möglich.
Puppe: Es gibt nicht viele Menschen mit so einer Energie.
Neptun: Verstehe, dann kämpf mit mir!
Puppenspieler: Zuerst lass mich dir meine Geschichte erzählen. Bedauerlicherweise kannst du mich nicht berühren.
Neptun: Wie bitte?
Puppenspieler: Die Flasche in meiner Hand heißt "versiegelnde Geisterflasche". Weißt du was passiert, wenn sie zerbricht?
Puppe: Was passiert? Was passiert?
Puppenspieler: Alle Schatten dieser Welt werden ihre Besitzer angreifen.
Puppe: Das ist verrückt.
Neptun: Du hast keinen Beweis dafür, dass diese Geschichte wahr ist.
Puppenspieler: Es gibt auch keinen Beweis dafür, dass ich lüge.

Neptun hat die Nase voll und greift nun an und die Flasche zerbricht!

Neptun: Was ist nun mit den Schatten?!
Puppenspieler: Woher wusstest du, dass ich gelogen habe?
Neptun: Oh, es war eine Lüge?!
Puppenspieler: Du hast mich nur angegriffen, um deine Freundin zu retten?!
Neptun: Eine Welt ohne Haruka kann ich mir nicht vorstellen.
Puppenspieler: Das kann nicht sein...
Haruka ist nun endlich wieder frei und stinksauer. Sie verwandelt sich. Neptun erzählt Uranus, dass die Puppe selbst das Böse ist und nicht der Puppenspieler. Uranus ist entzückt. Uranus greift die Puppe an, bevor diese stirbt sagt sie: "Ich kehre nicht zurück! Ich habe nichts für Dead Moon getan!"
Der Puppenspieler ist wieder er selbst.
Das Zimmermädchen und all die anderen Menschen erwachen aus ihrer Ohnmacht.
Michiru: Wie fühlst du dich?
Haruka: Ich fühle mich besser.
Michiru: Was hast du da?
Haruka: Es ist ein Stück von der Puppe. Wird es neue Feinde geben?
Michiru: Mach dir keine Sorgen, sie werden die Erde beschützen.
Haruka: Du hast Recht. Sie werden sie beschützen.
Mit "sie" sind natürlich die Inner Senshi gemeint. ^.^

Navigation

Affiliates & Darlinks

Diese Webseite verwendet Cookies und keinen matschigen Reiskuchen. Wenn du die Cookies nicht willst, dann kannst du sie deaktivieren - mehr erfährst du in der Datenschutzerklärung.
OK